Übersetzer/Dolmetscher

Übersetzen und Dolmetschen verlangt mehr als die Beherrschung zweier Sprachen, nämlich sogenannte translatorische Fertigkeiten. Eine Hochschulausbildung mit Masterabschluss bietet heute die beste Voraussetzung für eine professionelle Tätigkeit im Bereich des Dolmetschens und Übersetzens. Aber auch ein Bachelor-Abschluss kann gute Berufschancen eröffnen. Einen Überblick über die in diesem Bereich aktuell angebotenen Studiengänge in Deutschland finden Sie in der von uns zusammengestellten Übersicht der deutschen Hochschulen. 

Liste der Hochschulen Stand April 2014


Informationen über die vielfältigen Spezialisierungsmöglichkeiten und die heutigen Anforderungen in diesem Beruf sind in der Broschüre "Übersetzen und Dolmetschen, Berufsbilder im Wandel", herausgegeben von Transforum (einem Arbeitskreis von Repräsentanten aus Lehre und Praxis) komprimiert zusammengestellt. Die Druckversion der Broschüre ist direkt über die ATICOM-Geschäftsstelle. erhältlich. Sie können sie auch herunterladen auf der Seite www.transforum.de , wo weitere Informationen und interessante Links zusammengestellt sind. Auch über den Hochschulkompass der deutschen Hochschulrektoren-Konferenz kann man sich über die Studienmöglichkeiten informieren. Bildungsweb ist eines der führenden Bildungsnetzwerke im Internet und bietet durch unabhängigen Vergleichs- und Informationsportale wie www.bachelor-vergleich.com oder www.master-vergleich.com die Möglichkeit den passenden Bildungsträger sowie ausführliche Hintergrundinformationen zu verschiedenen Themen zu finden.

Weitere Informationen
Transforum
Hochschulkompass
Das deutsche Bachelor Portal
Das deutsche Master Portal

(Übrigens: ATICOM verleiht jährlich einen Förderpreis an eine Absolventin oder einen Absolventen eines Übersetzer- oder Dolmetscher-Studiengangs einer deutschen Hochschule.)

Die im Ausland zu erwerbenden Abschlüsse können auf den Seiten der entsprechenden Hochschulen eingesehen werden, die z. B. mit ihrer Internetadresse auf der Seite www.xlatio.de oder auf der Seite der Internationalen Konferenz der Universitätsinstitute für Dolmetscher und Übersetzer (CIUTI) abgerufen werden können. Über die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse informiert die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz.

Weitere Informationen
XLATIO
CIUTI
ZAB

Staatliche Prüfung

Wer keine akademische Übersetzer- oder Dolmetscher­ausbildung abgeschlossen hat, kann sich in Deutschland bei einem staatlichen Prüfungsamt einer Prüfung unterziehen. Das Bestehen der Prüfung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung "staatlich geprüfte Dolmetscherin" oder "staatlich geprüfte Übersetzerin" bzw. "staatlich geprüfter Dolmetscher" oder "staatlich geprüfter Übersetzer". 

Die Prüfungen finden häufig nur einmal im Jahr statt, für seltener nachgefragte Sprachen auch in noch größeren Abständen.

Mit dem Bestehen der staatlichen Prüfung ist übrigens nicht automatisch die Ermächtigung, Bestellung oder Beeidigung verbunden. Für diese ist zwar in der Regel eine akademische oder staatliche Qualifikation Voraussetzung, sie muss aber unabhängig davon meist bei dem jeweiligen Landgericht oder Oberlandesgericht beantragt werden.

Liste der Prüfungsämter


Richtlinie der Kultusministerkonferenz.

Sonstige Fremdsprachenberufe

ATICOM vertritt die Interessen von Berufsübersetzern und-dolmetschern mit entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung.

Zu anderen Fremdsprachenberufen wie Fremdsprachenkorrespondent, Fremdsprachensekretär, Fremdsprachenassistent, Fremdsprachenhostess, Wirtschaftsassistent (Fremdsprachen) und dergleichen kann unser Verband leider keine Auskünfte erteilen.

Weitere Informationen
Deutschen Industrie- und Handelskammertag
Bundesagentur für Arbeit